Berührung


Videoprojektion s/w, Loop 

2015

 

Das schwarz-weiße Video, das zur Eröffnung der Ausstellung gezeigt wurde, stellt eine Parallele zwischen der Natur unserer Welt und der Natur des Menschen dar. Die Nahaufnahme des Gesichts einer Frau wurde auf einen Baum mit rauer Rindenstruktur direkt über den Wurzeln projiziert. Dabei entsteht der Eindruck, als würde derselbe Wind, der die Gräser um den Baum herum bewegt, ebenfalls die Haare der Person auf dem Video wehen lassen. Die sich bewegenden Schatten der Gräser in der Projektion unterstützten die Wahrnehmung des Einklangs des Menschen mit der Natur.